Spielberichte

Handball Damen: Spielbericht 15.12.2019

TVS - HSG Bachgau II (18:47)

Zu hohe Klatsche gegen Favoriten

TV Schaafheim Damen kommen gegen HSG Bachgau II mit 18:47 (7:24) unter die Räder – Konzentriert auf die Rückrunde vorbereiten ist Ziel

Die Handball-Damen der HSG Bachgau II, ungeschlagener Tabellenführer der A-Klasse, wurden ihrer Favoritenrolle voll auf gerecht, nutzten jeden Fehler zum Tempogegenstoß-Tor und überrannten die Schaafheimer Gastgeberinnen fast in jedem Angriff nach Belieben.

„Wir wollten eigentlich aggressiv in der Abwehr stehen und unseren Zuschauern zeitweise ein schönes Spiel zum Abschluss des Jahres bieten. Dies ging leider voll in die Hose, wir waren in der Abwehr inklusive der Torhüterinnen zu ängstlich und unbeweglich, im Angriff vergaben wir 34 Torwürfe und hatten viel zu viele technische Fehler“, so Trainer Hubert Hüttenmüller, „um den Gegner wenigstens ärgern zu können“. Drei von fünf Siebenmetern wurden vergeben.

Nach der Pause kam der TV Schaafheim zunächst besser ins Spiel, aber das hielt nicht lange an. Wermutstropfen: Melanie Polak hat sich das Knie verdreht und wird jetzt vermutlich auch länger ausfallen. Annika Wolf verabschiedete sich mit diesem Spiel von der Mannschaft, da sie aus Studiengründen nicht mehr die Zeit findet, mit der Bahn von Darmstadt zu uns nach Schaafheim zu reisen. „Wir werden sie vermissen, aber verstehen auch ihre Situation.“

„Unser Ziel ist es, in der Rückrunde noch einige Punkte zu holen. Am Sonntag, 2. Februar, 18 Uhr, im nächsten Heimspiel gegen die HSG Hörstein II wollen wir – hoffentlich mit komplettem Kader – beide Punkte einfahren, dazu haben wir vier Wochen Vorbereitungszeit. Unser Dank gilt den vielen Fans, die uns jedes Spiel unterstützen und auf die wir auch im neuen Jahr zählen.“

TV Schaafheim: Mona Hoffmann, Mara Thomas – Annika Wolf 1, Meike Arnheiter, Hannah Reinhard 2, Lucia Vaz Alves 4, Alicia Rathke 2, Daniela Krautwurst, Jessica Krapp 2, Luisa Trippel, Josephine Fey 2/2, Stephanie Arnheiter 2, Ilka Eisenbeis 1, Melanie Polak 2.

Handball Damen: Spielbericht 01.12.2019

TVS - FSG Dieburg/Gr.-Zimmern II (a.K.) (22:25)

Großartiger Kampfgeist wurde nicht belohnt

Gästetrainer Volker Krause von der FSG Dieburg/Großzimmern II a.K. konnte es nach Spielende nicht besser ausdrücken: „Ohne meine vier Spielerinnen aus der ersten Mannschaft – vergangene Saison noch in der Landesliga aktiv – hätten wir keine Chance hier auf den Sieg gehabt.“ Stimmt, denn immer wenn die Schaafheimerinnen das Spiel ausgeglichen gestalteten, kamen die erfahrenen Spielerinnen aufs Spielfeld und die Gäste spielten sich kurzzeitig einen Vorsprung heraus oder zogen davon.

Der TVS konnte ohne seine drei Langzeitverletzten lange Zeit und zwar bis zum 6:7 in der 14. Minute mithalten, da gingen die Gäste erstmals in Führung. Als es 9:9 in der 20. Minute stand zogen die Gäste bis zur 26. Minute auf 10:15 davon. In der 35. Minute beim Spielstand von 15:15 kamen wieder die erfahrenen Gästespielerinnen aufs Feld und zogen bis zur 46. Minute auf 16:19 davon. In der 55 Minute führten sie 20:24. Die Gastgeberinnen konnten noch auf 22:25 verkürzen.

„Wir haben zeitweise sehr gut mitgehalten, als Team ausgezeichnet gekämpft, aber die Mannschaften mit ihren a.K.-Teams (außer Konkurrenz) verfälschen immer die Ergebnisse. Das ist schade. Stephanie Arnheiter im Angriff und Melanie Polak auf Abwehrmitte ragten aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus. Mara Thomas wehrte in der errsten Halbzeit einen Siebenmeter ab, Mona Hoffmann parierte zwei Siebenmeter in der zweiten Halbzeit“, so der Schaafheimer Trainer Hubert Hüttenmüller.

Am Sonntag, 15. Dezember, um 18 Uhr wollen die Damen des TV Schaafheim sich mit einer guten Leistung gegen den ungeschlagenen Tabellenführer HSG Bachgau in die Weihnachtspause verabschieden und hoffen wieder auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans.

TV Schaafheim: Mara Thomas, Mona Hoffmann – Josephine Fey 5, Annika Wolf, Hannah Reinhard 2/1, Meike Arnheiter, Alicia Rathke 1, Melanie Polak 2/2, Jessica Krapp, Luisa Trippel, Daniela Krautwurst 2, Ilka Eisenbeis 4, Stephanie Arnheiter 6/3.

Handball Damen: Spielbericht 10.11.2019

TVS - HSG Aschafftal (23:21)

Großer Kampfgeist wird belohnt

Handball-Damen des TV Schaafheim bezahlen 23:21 (10:9) Sieg teuer

Die Handball-Damen des TV Schaafheim zeigten wieder einmal ihr wahres Gesicht, kämpften die Gäste von der HSG Aschafftal verdient nieder, wollten immer den Erfolg und gewannen mit 23:21. „Wir haben den Sieg teuer bezahlen müssen: Lisa Kösterke und Anna Krapp schieden frühzeitig mit Sprunggelenksverletzungen aus und absoluter Höhepunkt war zwei Sekunden vor dem Abpfiff, als eine Aschafftaler-Spielerin unsere Stephanie Arnheiter am Kreis von hinten dermaßen hart umstieß, dass diese lange Minuten auf dem Feld behandelt werden musste. Weder der Unparteiische hatte die Spielerin erkannt und sie bestraft noch entschuldigte sich die Spielerin bei unserer Stephi. Dadurch kam es noch zu verbalen Tumulten auf der Tribüne zwischen unseren Fans und einer Mutter einer Gäste-Spielerin, die für ihre verbalen Entgleisungen bekannt ist.“ Zurück zum Spiel: Zwei Stunden vor dem Anpfiff verletzte sich Kreisläuferin Lucia Vaz Alves und fiel aus. Im Spiel selbst wechselten sich die Führungen beider Teams ab: Lag Schaafheim 2:4 hinten, führte der TVS wieder mit 6:4 nach einer Viertelstunde. Dann ging es immer über Unentschieden bis zur 10:9 Halbzeitführung für die Gastgeberinnen weiter. In der Pause forderte Trainer Hubert Hüttenmüller seine Mannschaft auf, die Aggressivität der Gäste anzunehmen und bis zum Schluss zu kämpfen. So gingen seine Damen 14:10 in Führung und wackelten nur noch mal beim 16:16 in der 48. Minute, konnten dann aber über 19:16 den verdienten 23:21-Sieg heimfahren. „Die Spielerinnen aus der vermeintlich zweiten Reihe bewiesen gerade in der zweiten Hälfte, dass sie in der Lage sind, Ausfälle zu kompensieren. Dies ist jetzt auch am kommenden Sonntag um 17 Uhr bei der Tuspo Obernburg II von Nöten. Wir können nur hoffen, dass wieder viele Fans uns auch in Obernburg unterstützen“, so Coach Hubert Hüttenmüller.

TV Schaafheim: Mara Thomas, Sandra Eichberg – Jessica Krapp 4, Josephine Fey 3/1, Melanie Polak 3/1, Stephanie Arnheiter 6/1, Luisa Trippel, Anna Krapp 4/2, Hannah Reinhard 1, Daniela Krautwurst 1, Annika Wolf 1, Ilka Eisenbeis, Lisa Kösterke.