Spielberichte

Handball Damen: Spielbericht 21.11.2021

HSG Hörstein/Michelbach II - TVS (24:21)

Umkämpftes Spiel doch knapp verloren

Unser drittes Spiel der Saison bestritten wir wieder einmal in einer auswärtigen Halle. Schnell zeigte sich, dass dies ein Spiel auf Augenhöhe war. Wie bereits im letzten Spiel gingen wir schnell mit 1:3 in Führung, konnten diese aber leider nicht ausbauen und so stand es nach knapp 9 Minuten 3:3. Bereits kurze Zeit später gingen die Gegnerinnen mit 7:5 in Führung. Diese Führung behielten sie bis zur Pause. Bei einem Stand von 12:9 wechselten wir die Seiten.

Wir kamen nun wieder besser ins Spiel und konnten unseren Rückstand aufholen. In der 40. Minute schafften wir den Ausgleich. Von da an gelang uns die Wende und wir gingen immer wieder mit einem Tor in Führung (14:15; 15:16; 16:17). Vor allem durch unnötige 7m konnten die Gegnerinnen immer wieder die Ausgleichstreffer erzielen. Bis zum Stand von 19:19 war noch alles drin und wir hatten es wieder einmal selbst in der Hand, den Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Und obwohl wir zeitweise die klar bessere Mannschaft waren, ließen wir uns wieder verunsichern und verschenkten letztendlich zu viele Bälle im Angriff. Die HSG konnte so das Spiel in den letzten 8 Minuten drehen und mit einem Endergebnis von 24:21 als Sieger vom Platz gehen. Die Enttäuschung war allen Mädels und Coach Eric anzusehen. Positiv an dieser Stelle sei trotzdem noch zu erwähnen, dass sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Bei unserem "Youngster" Laura Trippel platzte an diesem Spieltag außerdem förmlich der Knoten. Sie steuerte sehr wichtige 5 Tore bei.

Es spielten: Mara T. (Im Tor), Laura T. (5), Luisa T. (2), Lisa K. (1), Anna K. (7/3), Hannah R. (2), Ilka E. (3), Alicia R. (1), Jessica K., Lucia S.

Handball Damen: Spielbericht 13.11.2021

FSG Dieburg/Gr.-Zimmern II - TVS (21:18)

Ärgerliche Niederlage gegen FSG Dieburg/Zimmern II

Am vergangenen Samstagabend um 20 Uhr ging es für uns zum Derby nach Groß-Zimmern. Wir legten einen sehr guten Start hin und führten schnell mit 0:3. Leider überkam uns nach etwa 10 Minuten eine Durststrecke, bei der uns plötzlich die Ideen im Angriff ausblieben. Die FSG hatte nun den deutlich besseren Lauf und übernahm die Führung. Nach 14 Minuten stand es 7:3 für die Gastgeberinnen. Doch wir kämpften uns wieder heran und verkürzten bis zur Halbzeit wieder auf 12:11. Uns war klar, dass hier noch alles drin war.

Wie bereits im ersten Durchgang verlief auch die zweite Halbzeit ausgeglichen (15:15/17:15/19:18). Unsere Abwehr stand an diesem Tag sehr gut. Die Mädels erkämpften sich richtig viele Bälle. Leider folgten aus diesen Balleroberungen nicht konsequent Torabschlüsse, da sich zu viele technische Fehler und Ballverluste einschlichen.

Wir hatten es selbst in der Hand dieses Spiel zu Gewinnen. Doch die FSG konnte die knappe Führung bis zum Schluss behalten und so mussten wir uns mit einem 21:18 geschlagen geben. Trainer Eric Bauer lobte sein Team für den starken Mannschaftszusammenhalt sowie die gute Abwehrarbeit in diesem Spiel und blickt zuversichtlich auf die bevorstehenden Spiele.

Es spielten: Mara T. (im Tor), Jessi K. (3), Luisa T. (2), Elli F. (3), Laura T., Lucia S., Anna K. (8), Hannah R. (1), Alicia R. (1)

Unser nächstes Spiel findet am Sonntag den 21.11.21 um 17:00 Uhr in Alzenau/Hörstein gegen die FSG Hörstein/Michelbach II statt. Wir freuen uns über Unterstützung durch unsere Fans! (Bitte beachtet die dort geltenden Hygiene- und Einlassvorschriften)

Handball Damen: Spielbericht 07.11.2021

FSG Odenwald II - TVS (36:20)

Erstes Saisonspiel unter schweren Voraussetzungen verloren

Unser erstes Saisonspiel stand bereits vor Anpfiff leider unter keinem guten Stern. Auf Jessi mussten wir krankheitsbedingt verzichten. Lisa war beruflich verhindert und Stephi kuriert aktuell noch eine vergangene Operation am Arm aus. Leider musste sich auch unser Trainer Eric kurzerhand krank melden, weshalb Stephi spontan das Coaching an diesem Tag übernahm. Unter diesen, leider nicht so optimalen Umständen, starteten wir dennoch motiviert in das Spiel.

Leider liefen wir schnell einem Rückstand hinterher. So stand es nach 7 Minuten bereits 8:2 für unsere Gegnerinnen. Zu viele freie Würfe wurden vergeben, die der Gegner mit einigen Tempogegenstößen zu beantworten wusste. Mit einem mehr als deutlichem 19:9 gingen wir in die Pause. Leider merkte man im zweiten Durchgang, dass die Kräfte unseres dezimierten Kaders von Minute zu Minute schwanden. So dauerte es auch fast 10 Minuten, bis wir endlich mal wieder zu einigen schönen Torabschlüssen kamen.

Am Ende kamen wir immerhin auf 20 Tore und konnten so noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Mit einem Endstand von 36:20 traten wir den Heimweg an. Fazit: Wir haben alle das Beste aus der Situation gemacht und die Mädels haben großen Kampfgeist bewiesen. Niemand hat den Kopf in den Sand gesteckt und wir haben gefightet bis zum Schluss. Ein Dankeschön geht auch an Lucia Vaz Alves, die spontan eingesprungen ist und uns somit eine große Unterstützung war.

Es Spielten: Mara T. (im Tor), Luisa T. (1), Laura T. (1), Elli F. (3), Alicia R., Lucia S., Lucia V.A. (1), Hannah R. (2), Anna K. (12), Ilka E.

Nächstes Spiel ist am kommenden Samstag um 20 Uhr in Groß-Zimmern gegen die FSG Dieburg/Groß-Zimmern II.