Handball mJSGc: Spielbericht 19.01.2020

JSG Glattbach/Haibach - mJSGc Bachgau/Schaafh. (20:31)

Zum ersten Spiel der Rückrunde reisten unsere Jungs am vergangenen Wochenende zur JSG Glattbach/Haibach. Gleich zu Beginn zeigten wir den Gastgebern, dass wir die Punkte auf jeden Fall mit nach Hause nehmen wollten und führten nach zehn Minuten bereits mit 1:9 Toren. Auch im weiteren Verlauf hatten die Jungs der JSG keine Chance, den Abstand nennenswert zu verkürzen. Immer wieder waren es Einzelaktionen unserer Bachgauer, die am Ende der ersten Halbzeit zu einer 8:15 Führung führten. Auch in der zweiten Halbzeit kam in unserem Angriff kaum Spielfluss auf, dennoch konnte man ein ums andere Tor draufsetzen. Die Abwehr erwies sich nun als nicht mehr ganz so zuverlässig wie noch in der ersten Halbzeit, so dass die Gastgeber immer wieder zu Toren aus dem Rückraum kamen. Letztendlich konnten wir die Punkte mit einem Endstand von 20:31 aber doch sicher mit nach Hause nehmen.

Es spielten: K. Rauscher (Tor), C. Sloboda (Tor), J. Altunok, S. Effenberger, N. Ewald, M. Hauck, P. Knecht, N. Ott, J. Philipp, J. Schäfers, L. Schwind

TV Schaafheim: Weihnachtsgrüße vom TV

Liebe Mitglieder, Eltern und Kinder, Handballer und Trampoliner, Turner, Tänzer und Freunde des TV Schaafheim - das Jahr geht zu Ende und wir blicken zurück auf viele Ereignisse und Veranstaltungen, die das Vereinsleben geprägt haben. Nicht nur sportlich war es ein erfolgreiches Jahr - wir haben wieder einige Meisterschaften zu verzeichnen, sowohl bei den Trampolinturnern als auch bei den Handball-Jugendlichen. Unsere zahlreichen Trainings und Kurse sind gut besucht, beim Zumba oder Pilates wird gemeinsam geschwitzt und so haben wir in diesem Jahr aufgrund der großen Nachfrage einen „Dance Fitness“ Kurs erstmals angeboten. Auch die Kleinsten sind eifrig dabei, bei den Handball-Minis können erste Handballerfahrungen auf Turnieren gemacht werden und im Kinderturnen wird fleißig Handstand und Co geübt.

Für die Großen waren neben den Sportangeboten auch unsere Veranstaltungen attraktiv. So wurde beim Jedermannturnier wieder auf und neben dem Feld um den Pokal gekämpft, beim Pub-Quiz um die Wette gerätselt oder einfach bei unserem Sommerfest, Vatertagstreff oder bei „Futtern wie bei Muttern“ in geselliger Runde gegessen und getrunken. Wir bedanken uns bei allen Besuchern unserer Veranstaltungen und hoffen, dass sie euch genauso gut gefallen wie uns - hier wird im nächsten Jahr (unserem Jubiläumsjahr) auch wieder einiges geboten.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um uns bei Euch zu bedanken- bei allen Helfern, ob vorne dabei oder hinter den Kulissen; bei allen Trainern und Übungsleitern die ihre Zeit und Ideen aufbringen; bei allen Kindern und Erwachsenen die fleißig mit uns Sport machen. Namentlich können wie sie hier gar nicht alle nennen, unsere ganzen Schiedsrichter, „EDIs“, Kuchenbäcker, Limoverkäufer, Würstchengriller, Kinderbetreuer, Fahrdienste, Turnierorganisatoren, Zeitnehmer, Protokollanten, alle kleinen und großen Helfer die uns so dabei unterstützen den Sport- und Veranstaltungsbetrieb zu ermöglichen. DANKE an euch! Wir wünschen euch schöne Tage mit Familie und Freunden, frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jubiläumsjahr 2020!

Der Vorstand des TV Schaafheim

Handball Damen: Spielbericht 15.12.2019

TVS - HSG Bachgau II (18:47)

Zu hohe Klatsche gegen Favoriten

TV Schaafheim Damen kommen gegen HSG Bachgau II mit 18:47 (7:24) unter die Räder – Konzentriert auf die Rückrunde vorbereiten ist Ziel

Die Handball-Damen der HSG Bachgau II, ungeschlagener Tabellenführer der A-Klasse, wurden ihrer Favoritenrolle voll auf gerecht, nutzten jeden Fehler zum Tempogegenstoß-Tor und überrannten die Schaafheimer Gastgeberinnen fast in jedem Angriff nach Belieben.

„Wir wollten eigentlich aggressiv in der Abwehr stehen und unseren Zuschauern zeitweise ein schönes Spiel zum Abschluss des Jahres bieten. Dies ging leider voll in die Hose, wir waren in der Abwehr inklusive der Torhüterinnen zu ängstlich und unbeweglich, im Angriff vergaben wir 34 Torwürfe und hatten viel zu viele technische Fehler“, so Trainer Hubert Hüttenmüller, „um den Gegner wenigstens ärgern zu können“. Drei von fünf Siebenmetern wurden vergeben.

Nach der Pause kam der TV Schaafheim zunächst besser ins Spiel, aber das hielt nicht lange an. Wermutstropfen: Melanie Polak hat sich das Knie verdreht und wird jetzt vermutlich auch länger ausfallen. Annika Wolf verabschiedete sich mit diesem Spiel von der Mannschaft, da sie aus Studiengründen nicht mehr die Zeit findet, mit der Bahn von Darmstadt zu uns nach Schaafheim zu reisen. „Wir werden sie vermissen, aber verstehen auch ihre Situation.“

„Unser Ziel ist es, in der Rückrunde noch einige Punkte zu holen. Am Sonntag, 2. Februar, 18 Uhr, im nächsten Heimspiel gegen die HSG Hörstein II wollen wir – hoffentlich mit komplettem Kader – beide Punkte einfahren, dazu haben wir vier Wochen Vorbereitungszeit. Unser Dank gilt den vielen Fans, die uns jedes Spiel unterstützen und auf die wir auch im neuen Jahr zählen.“

TV Schaafheim: Mona Hoffmann, Mara Thomas – Annika Wolf 1, Meike Arnheiter, Hannah Reinhard 2, Lucia Vaz Alves 4, Alicia Rathke 2, Daniela Krautwurst, Jessica Krapp 2, Luisa Trippel, Josephine Fey 2/2, Stephanie Arnheiter 2, Ilka Eisenbeis 1, Melanie Polak 2.

Handball Minis: Turnier AB/Obernau

Die G-Jugend war am 2. Advent Gast bei dem Miniturnier der HSG Aschaffenburg/Obernau, neben den Gastgebern und unserem Team waren die HSG Aschafftal und die HSG Kahl/Kleinostheim 1+2 am Start. Gleich im ersten Spiel gegen Kahl/Kleinostheim2 zeigten die Scheffemer Minis was in ihnen steckt und konnten gleich einen Sieg einfahren. Im zweiten Spiel gegen die starken 1er der Kahl/Klein-Ostheimer musste man sich knapp mit 2 Toren geschlagen geben. Die HSG A´burg/Obernau war der dritte Sparringspartner hier gab es ein leistungsgerechtes Unentschieden. Im vierten und letzten Spiel dieses Tages gegen die HSG Aschafftal konnte ein klarer Sieg mit nur einem Gegentreffer erzielt werden. Fazit dieses Tages: Die Abwehr war das Prunkstück, im Angriff gab es sehr gute Ansätze ist aber noch ausbaufähig, das Trainerduo Adrian/Wilk war mit seinem Schützlingen mehr als zufrieden.

Einen kleinen Wermutstropfen, Jendrik verletzte sich am Kopf, an dieser Stelle gute Besserung. Dabei waren: Ole, Jendrik, Aaron, Maximilian, Mattis, Noah, Maya, Dominic, Jona, Paul und Liam

Nach dem letzten Training am 18.12. geht es für die Kinder und Trainer in die wohlverdiente Weihnachtspause. Nach den Ferien geht es dann mit Volldampf in die 2. Hälfte der laufenden Runde.

Handball mJSGc: Spielbericht 08.12.2019

mJSGc Bachgau/Schaafh. - JSG Odenwald (37:33)

Fulminanter Sieg nach starker Mannschaftsleistung

Am Sonntag trafen die Jungs unserer Bachgau/Schaafheimer Spielgemeinschaft auf die JSG Odenwald. Da beide Mannschaften im Meisterschaftsrennen punktgleich waren, versprach es, ein spannendes Spiel zu werden. Nach einem verschlafenen Start lag unsere Mannschaft nach drei Minuten bereits 1:3 hinten, lies sich davon aber nicht unterkriegen. Beide Mannschaften zeigten einen ansehnlichen Handball, wobei die Tore auf beiden Seiten häufig über die Außen-Positionen erzielt wurden. Der mittlere Abwehrblock unserer Mannschaft stand sicher und lies den Gegnern auch keine andere Möglichkeit, als den Abschluss über die Außen zu suchen. Im Angriff zeigte sich die Heimmannschaft ein ums andere Mal sehr variabel und setzte neben den freigespielten Außen-Positionen auch den Kreis gekonnt ein. Keiner der beiden Mannschaften gelang es, sich in der ersten Hälfte entscheidend abzusetzen. So stand über 7:7, 10:10 und 14:14 eine knappe 18:17 Führung nach 25 Minuten für unsere Jungs auf der Anzeigentafel.

Der Beginn der zweiten Halbzeit stand ganz im Zeichen der Heimmannschaft. Mit einem 7:2-Lauf in den ersten acht Minuten konnte man sich ein sicheres Polster von 27:20 Toren herausspielen. Doch bis zur 44. Minute ließen vier Fehlwürfe in Folge den Gegner noch einmal auf 33:31 herankommen. Glücklicherweise fanden unsere Jungs aber wieder heraus, wie man Tore wirft und somit konnte ein letztendlich sicherer 37:33-Sieg eingefahren werden, bei welchem sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Das nächste Spiel findet am 16.12. in heimischer Halle zur regulären Trainingszeit gegen die HSG Aschaffenburg statt.

Es spielten: J. Altunok (Tor), K. Rauscher (Tor), C. Sloboda (Tor), D. Böhm, S. Effenberger, N. Ewald, M. Hauck, P. Knecht, J. Marenholz, N. Ott, J. Philipp, J. Schäfers, L. Schwind