Handball MJSGc: Spielbericht 11.05.2019

mJSGc Bachgau/Schaafh. - mJSG Urberach/OR/Eppertsh./Münster (40:4)

Ungefährdet zum zweiten Sieg in Qualifikation

Das zweite Qualifikation-Spiel fand in Halle des TV Schaafheim statt, zu Gast waren die Jungs der mJSG Urberach/OR/Eppertsh./Münster. Schon in den ersten Minuten war ersichtlich, dass die Punkte dieses Spiels bei uns bleiben würden. Die Gäste waren völlig überfordert und konnten nicht im Ansatz mit der mJSGC Schritt halten. So kam es über 5:0 und 12:2 zu einem Halbzeitstand von 23:3. Auch in der zweiten Hälfte war es ein sehr einseitiges Spiel, bei welchem den Gästen nur ein einziges Tor gelang. Dennoch wurde die Partie von beiden Seiten konzentriert zu Ende gespielt und wir konnten einen ungefährdeten 40:4 Sieg einfahren, bei welchem sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Das letzte Spiel dieser Qualifikation findet nächste Woche in Reichelsheim gegen die HSG Rodenstein statt, hier geht es dann um den ersten Platz in der Qualifikations-Gruppe.

Es spielten: K. Rauscher (Tor), C. Sloboda (Tor), D. Böhm (3), S. Effenberger (1), N. Ewald (3), M. Hauck (3), P. Knecht (2), J. Marenholz (5), N. Ott (5), J. Philipp (6/1), J. Schäfers (3), T. Schwab (2), L. Schwind (7)

Handball MJSGc: Spielbericht 05.05.2019

JSG Mümlingtal - mJSGc Bachgau/Schaafh. (12:29)

Erstes Quali-Spiel erfolgreich abgeschlossen

Zum ersten Qualifikations-Spiel zur Bezirksliga-Runde 2019/2020 mussten unsere Jungs nach Erbach zur JSG Mümlingtal reisen. Da es bislang unter dem neuen Trainergespann Höreth/Ewald erst wenige Trainingseinheiten gab, ging man mit gemischten Gefühlen in das Spiel. Doch von Anfang an zeigte sich, dass die Spielgemeinschaft aus Bachgau und Schaafheim erneut gut harmonierte und gerade in der Abwehr einen sicheren Verband stellte. Der Angriff wurde über den Kreis und Linksaußen dominiert, so dass man sich über 3:3 und 7:4 zu einem Halbzeitstand von 12:5 absetzen konnte. Auch in der zweiten Halbzeit stand die Abwehr sicher, so dass sich die Angriffe der Gastgeber zwar in die Länge zogen, jedoch letztendlich nicht erfolgreich abgeschlossen wurden. Daher konnte man auch die zweite Hälfte mit sechzehn zu sieben Toren für sich entscheiden und verdient mit einem 29:12 Sieg vom Platz gehen. Die stabile Abwehr und das gute Zusammenspiel im Angriff haben gezeigt, dass die Mannschaft auf einem guten Weg ist und der Zusammenschluss der beiden Vereine in der männlichen C-Jugend die richtige Entscheidung war.

Es spielten: J. Altunok (Tor), K. Rauscher (Tor), C. Sloboda (Tor), D. Böhm (1), S. Effenberger (2), N. Ewald (1), M. Hauck (9), P. Knecht, J. Marenholz (1/1), N. Ott (6), J. Philipp (6/1), J. Schäfers (1), T. Schwab

Handball Damen: Handballdamen schauen nach Vorne

„Ich habe nach dem Abstieg aus der BOL hier eine sehr verunsicherte Mannschaft im Juni 2018 vorgefunden, die aber mehr als sympathisch herüber kommt, die sehr teamstark ist und fast immer mit 12 bis 15 Spielerinnen im Training sehr gut mitzieht. Deshalb sage ich auch oft, ihr seid Trainingsweltmeister oder eine Wundertüte und könnt Eure gut heraus gespielten Torchancen nur nicht im Spiel nutzen“, so Coach Hubert Hüttenmüller. Einige Jugendspielerinnen konnten schon in der abgelaufenen Saison gut im Team eingebunden werden. Von den letzten fünf Spielen wurden endlich drei gegen gute Mannschaften gewonnen, eine Leistungssteigerung war klar erkennbar.

„Bereits vor drei Monaten haben Mannschaft und ich gesagt, um wettbewerbsfähig zu werden, arbeiten wir intensiv weiter, um dann kommende Saison im Mittelfeld mitzuspielen. Die Spielerinnen sind willig, müssen aber auch weiterhin lernen, zum Beispiel mit Leidenschaft und mit Körpereinsatz in der Abwehr gemeinsam zu agieren. Leider haben wir in der A-Klasse Teams außer Konkurrenz spielend, wo man nie weiß, wer spielt? In der Abwehr werden nun mal die Spiele gewonnen, das müssen wir verinnerlichen.“

In der ersten Vorbereitungsphase wird der Schwerpunkt auf der Ausdauer und der Kraft liegen. Dazu kommen bis Saisonbeginn vor jedem Training bis zum Saisonstart ein 5 - 6-km-Lauf. Im zweiten Teil mit dreimal Training kommen dann die Schwerpunkte Schnelligkeit, Abwehrarbeit und Spielzüge für den Angriff hinzu. Damit der Spaß nicht ganz zu kurz kommt, geht die Mannschaft zum Rudertraining zu Neptun Darmstadt. Ebenso ist ein Bubble-Soccer-Spiel geplant wie die Teilnahme an Hallenturnieren, die Austragung einiger Testspiele und ein 2-tägiges Trainingslager. Coach Hubert Hüttenmüller ist überzeugt, dass seine Mannschaft noch einen Sprung nach Vorne machen kann.

Ein großes Dankeschön geht an Torwart-Trainerin Sandra Eichberg. Großer Dank gilt auch Betreuerin Julia Hartl, die das Team immer unterstützt. Danken wollen wir auch den Eltern, Fans und Freunden, die sich sowohl immer wieder bei den Heimspielen um die Versorgung der Zuschauer kümmern als auch immer für Stimmung in den Hallen sorgen.

„Mein Dank gilt auch den Spielerinnen für ihr Engagement und so bin ich überzeugt, dass der Knoten in der kommenden Saison platzt und wir gemeinsam Erfolg haben“, so Trainer Hüttenmüller, der auf jeden Fall noch eine Saison weiter macht, „die Arbeit mit der Mannschaft macht viel Spaß und das Team bleibt komplett zusammen“ – seit Kurzem ist Hubert Hüttenmüller auch Abteilungsleiter Handball beim TV Schaafheim.

Handball Damen: Spielbericht 28.04.2019

FSG Rodenstein/Wersau II (aK) - TVS (24:20)

Knappe Niederlage im tiefen Odenwald

Die Handball-Damen des TV Schaafheim mussten in ihrem letzten Saisonspiel bei der FSG Rodenstein II a.K. eine knappe, wenn auch unnötige Niederlage mit 24:20 (9:7) hinnehmen. Die Schaafheimerinnen vermissten im Abwehrblock sehr Anna K., die aus privaten Gründen nicht dabei war.

So musste Coach Hubert Hüttenmüller auch auf Jessica K. (verletzt), Daniela K. (krank), Meike A. (operiert) und Hannah R. weilt beruflich im Ausland verzichten. Dagegen setzten die Gastgeberinnen, immer wenn sie zurücklagen oder nur knapp führten drei Spielerinnen aus der 1. Mannschaft ein, die es wieder zurecht bogen. So führten die Schaafheimerinnen in der 18. Minuten mit 7:4, mussten aber in der 24. den 7:7 Ausgleich hinnehmen. Nach der Pause waren die Gäste sowohl in der 37. Minute auf 12:11 und in der 41. Minute auf 15:14 heran kommen, ehe die Rodensteinerinnen in der 48. Minute 20:16 führten. Aber die Gäste gaben nie auf, kämpften aufopferungsvoll und konnten die letzten 12 Minuten mit 4:4 ausgeglichen gestalten.

Insgesamt zeigte sich Trainer Hubert Hüttenmüller mit den ersten 20 Minuten des Spiel zufrieden, „denn da haben wir schnell gespielt, schöne Spielzüge gezeigt“. Nach einer kurzen Erholungspause geht es wieder in die harte Vorbereitungsphase, denn „wir wollen kommende Runde im Mittelfeld mitspielen“, so ein angriffslustiger Trainer, der auf jeden Fall noch eine Saison in Schaafheim dran hängt.

TV Schaafheim: Mona H., Mara T. - Josephine G. 6, Stephanie A. 5/1, Lisa K. 1/1, Ilka E., Melanie P. 6, Annika W. 2/1, Luisa T., Alicia R. 1, Julia F.

Vorstand: Bericht Jahreshauptversammlung

Am 29. März fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TV Schaafheim zum Geschäftsjahr 2018 statt. Nach der Begrüßung und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des letzten Jahres durch den ersten Vorsitzenden Enrico Hartl wurden alle Anwesenden zu den Tätigkeiten und Aktivitäten im Verein des letzten Jahres informiert. Zentrale Themen waren dabei der Brauereiwechsel zur Eders Brauerei, der Abschluss und die weitere Planung der Vereinsheimrenovierung (Anbau eines Stuhllagers), und auch die Erweiterung der Satzung wurde festgelegt. Des Weiteren wurde die DSGVO umgesetzt und in mehreren Schulungen die Trainer, der Vorstand und alle Personen, die mit personenbezogenen Daten umgehen, geschult.

Die Mitgliederzahl blieb annähernd konstant und die zahlreichen Veranstaltungen wie z.B. Jedermannturnier, Vatertagstreff, Pub Quiz oder die vielen Trampolinwettkämpfe waren wieder gut besucht. Außerdem war 2018 erstmals der Wartturmlauf in unserem Veranstaltungskalender vertreten, ab 2019 werden wir diesen in Zusammenarbeit mit der Firma Ragbit ausrichten. Auch die vereinsinternen Veranstaltungen für die Kinder und Jugendlichen wie z.B. die Osterwerkstatt, Zeltlager oder das Weihnachtsfest waren wieder beliebt. In den Abteilungen Handball, Trampolin und Turnen konnten ebenfalls wieder viele gute sportliche Ergebnisse erzielt werden, so wurde z.B. René wieder der beste Turner der hessischen Trampolinliga. Positiv ist ebenfalls zu berichten, dass der TV Schaafheim erstmals wieder sein Schiedsrichterkontingent im Bereich Handball erfüllt und somit keine Strafen mehr auferlegt bekommt. Hier ein großes Dankeschön an Enrico Hartl und Stefan Hartl, die neben Martin Füllgrabe und Otto Fengel dieses Amt ausüben! Auch die Kasse stimmte, was von den Kassenprüfern bestätigt wurde und der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Ebenso wurde die Satzungsänderung angenommen und die Beitrags- und Gebührenordnung sowie die Mitgliederordnung verabschiedet. Es gab in diesem Jahr nur wenige Neuwahlen: Die Kassenprüfung im nächsten Jahr werden Meike Arnheiter und Horst Matthes durchführen. Außerdem wurde Lars Laber, der sein Amt als Abteilungsleiter Handball niedergelegt hat, durch Hubert Huttenmüller ersetzt. Dieser wurde bereits während einer internen Abteilungssitzung gewählt. Der neue Abteilungsleiter Handball sowie die Abteilungsleitung Turnen (Svende Franz) und der Vereinsheimausschuss Herbert Hafner wurden ebenfalls bestätigt. Vielen Dank für die gute Arbeit, Lars und viel Erfolg, Hubert in deinem neuen Amt.

Der Vorstand bedankt sich bei allen helfenden Händen, nur wenn jeder mitmacht können wir gemeinsam als Verein Sport machen, feiern und zusammen Spaß haben. Wir freuen uns über jeden, der bei uns vorbeischaut um Handball zu spielen, zu tanzen, ZUMBA zu machen oder eines der zahlreichen weiteren Angebote zu nutzen, aber auch über jede Hilfe, gerade in der Betreuung der Jugendmannschaften und Turngruppen sind wir dankbar. Alle Infos findet ihr auf www.tv-schaafheim.de, dort sind auch alle Ansprechpartner vermerkt und die Veranstaltungen findet ihr ebenfalls hier. Wir freuen uns auf euch und laden herzlich zum Vatertagstreff am 30.05, zum Wartturmlauf am 09.06 (Pfingstsonntag) sowie zu unseren anderen Veranstaltungen im Sommer bei hoffentlich gutem Wetter recht herzlich ein!