Abteilung Trampolin: Teamwork im Trampolinturnen bringt Silbermedaillen

Mit einer kleinen Delegation trat der TVS vergangenes Wochenende bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Trampolinturnen an. Und ja, auch Trampolinturnen kann dabei zum Mannschaftsport werden. Eine Mannschaft wird aus vier Turnern zusammengestellt, von denen die besten drei pro Durchgang in die Wertung kommen.

Wir haben es in diesem Jahr leider nicht geschafft eine eigene Mannschaft zu stellen und liehen deshalb einzelne Turner an andere Vereine aus, die auch nicht genügend Leute für ihre Viererteams hatten.

So startete Solea Schierz mit ihrem Team aus Rüsselsheim in der Gruppe der 6-10-jährigen Mädels. Für die jungen Turnerinnen lief es von Anfang an gut. Solea schaffte es gleich zwei Übungen, die im Training noch Probleme machten, souverän durch zu turnen. So konnte sich das Team schon im Vorkampf auf Platz zwei positionieren. Und auch im Finale lief dann alles glatt. Die drei Mädels bestätigten ihr Können noch mal und mussten sich am Ende nur von den vier Turnerinnen der Frankfurt Flyers geschlagen geben.

Cosima Müglich hatte es mit ihrem Team aus Rüsselheim von Beginn an schwer. Ihr Team bestand nur aus drei Turnerinnen, wodurch keinem ein Fehler unterlaufen durfte. Außerdem musste die Mannschaft eine Altersklasse höher starten, weil eine Rüsselsheimer Team-Kollegin zu alt für Cosimas Altersklasse war. Und dann war das auch noch die Gruppe mit den meisten Teilnehmern des Tages. Trotzdem lief alles super. Alle drei turnen ihre Übungen fehlerfrei durch und Cosima schaffte es sogar zwei unterschiedliche Übungen in Pflicht und Kür zu zeigen, die sich ziemlich ähnlich sind, was den Wechsel zwischen den beiden Übungen nicht einfach macht. Am Ende erreichten die jungen Turnerinnen den siebten Platz.

Der dritte Turner des TVS war Simon Neuhäusel. Er trat mit den Männern der SG Frankfurt-Nied an. Auch sein Team sprang schon im Vorkampf auf den Silber Platz. Im Finale konnte einer seiner Team-Kammeraden leider nicht mehr antreten und so war noch mal volle Konzentration gefragt. Die drei Männer taten es den jungen Mädels gleich und schafften es ihre Leisten aus dem Vorkampf zu bestätigen. Simon konnte die Schwierigkeit seiner Übung sogar noch mal steigern und so konnte auch dieses Team sich am Ende des Tages Vizemeister nennen.

Einzelheiten zu den Ergebnissen sind auf www.trampolin-city.de zu finden.

Nach einem langen Wettkampftag traten die Schaafheimer mit viel Stolz auf ihre Leistungen den Heimweg an. Für das nächste Jahr haben wir die Hoffnung auch wieder die ein oder andere eigene Mannschaft stellen zu können.

Jetzt richten wir den Fokus erst mal auf die Schülerliga, in der der Nachwuchs im Herbst sein Bestes zeigen wird. Der Heimwettkampf der Schülerliga-Runde wird am 9.11. um 11 Uhr in der Sporthalle ausgetragen. Wir freuen uns auf reichlich Fans und Zuschauer.

Zurück