Handball Damen: Spielbericht 28.04.2019

FSG Rodenstein/Wersau II (aK) - TVS (24:20)

Knappe Niederlage im tiefen Odenwald

Die Handball-Damen des TV Schaafheim mussten in ihrem letzten Saisonspiel bei der FSG Rodenstein II a.K. eine knappe, wenn auch unnötige Niederlage mit 24:20 (9:7) hinnehmen. Die Schaafheimerinnen vermissten im Abwehrblock sehr Anna K., die aus privaten Gründen nicht dabei war.

So musste Coach Hubert Hüttenmüller auch auf Jessica K. (verletzt), Daniela K. (krank), Meike A. (operiert) und Hannah R. weilt beruflich im Ausland verzichten. Dagegen setzten die Gastgeberinnen, immer wenn sie zurücklagen oder nur knapp führten drei Spielerinnen aus der 1. Mannschaft ein, die es wieder zurecht bogen. So führten die Schaafheimerinnen in der 18. Minuten mit 7:4, mussten aber in der 24. den 7:7 Ausgleich hinnehmen. Nach der Pause waren die Gäste sowohl in der 37. Minute auf 12:11 und in der 41. Minute auf 15:14 heran kommen, ehe die Rodensteinerinnen in der 48. Minute 20:16 führten. Aber die Gäste gaben nie auf, kämpften aufopferungsvoll und konnten die letzten 12 Minuten mit 4:4 ausgeglichen gestalten.

Insgesamt zeigte sich Trainer Hubert Hüttenmüller mit den ersten 20 Minuten des Spiel zufrieden, „denn da haben wir schnell gespielt, schöne Spielzüge gezeigt“. Nach einer kurzen Erholungspause geht es wieder in die harte Vorbereitungsphase, denn „wir wollen kommende Runde im Mittelfeld mitspielen“, so ein angriffslustiger Trainer, der auf jeden Fall noch eine Saison in Schaafheim dran hängt.

TV Schaafheim: Mona H., Mara T. - Josephine G. 6, Stephanie A. 5/1, Lisa K. 1/1, Ilka E., Melanie P. 6, Annika W. 2/1, Luisa T., Alicia R. 1, Julia F.

Zurück