Handball Damen: Spielbericht 10.04.2019

TVS - TuSpo Obernburg II (23:20)

Hoch verdienter Sieg der Schaafheimer Handballerinnen

Nach dem Erfolg gegen HSG Höstein/Michelbach II mussten die Handballerinnen des TV Schaafheim nach drei Tagen wieder ran. Dieses Mal sollte ein weiterer Sieg gegen die Tuspo Obernburg II folgen und so kam es auch.

Ein unbändiger Wille führte zu einer starken Abwehrleistung inklusive einer sehr guten Leistung beider Torfrauen – Mara T. und Sandra E. „Es wurde wie am Sonntag verschoben, geredet, sich geholfen, sodass wir meistens mit zwei Spielerinnen eine Angreiferin am Wurf hinderten. So stelle ich mir die Abwehrleistung immer vor“, so Coach Hubert Hüttenmüller. „Die Müdigkeit des Spiels von vor drei Tagen und die Arbeitsleistung am Spieltag selbst, ließen meine Spielerinnen müde wirken, aber sie gaben noch einmal Alles und bei einer besseren Nutzung der meist klaren Torchancen aufgrund schön heraus gespielter Spielzüge, hätten wir viel deutlicher gewinnen müssen – auch vier Siebenmeter wurden verworfen.“

Kurz nach der Pause verletzte sich Anna K. am Knie und konnte nicht mehr eingesetzt werden,ebenso Stephanie A. im Gesicht, die von der Obernburger Torfrau mit dem Fuß getroffen wurde.

Die Mannschaft würde gerne im letzten Punktspiel der Saison am Sonntag, 28. April, um 16 Uhr bei der HSG Rodenstein II a.K. auch gewinnen. „Da wir wieder mal gegen ein Team, außer Konkurrenz spielend treffen, die sich aus der 1. Mannschaft verstärken können, muss auf jeden Fall wieder eine Energieleistung her. Ich wünsche mir für die Mannschaft einen tollen Saisonabschluss und werde aber auch alle Spielerinnen einsetzen“, so Hüttenmüller. Die Mannschaft würde sich freuen, wenn viele Fans mit in den Odenwald fahren würden, um das Team lautstark zu unterstützen.

TV Schaafheim: Mara T., Sandra E. – Josephine G. 4/1, Lisa K. 2, Jessica K. 4, Melanie P. 4/1, Stephanie A. 4, Anna K. 3, Ilka E. 1, Luisa T. 1, Annika W., Alicia R., Julia F., Daniela K.

Zurück